Der Vorsitzende Richter am Oberlandesgericht Heinz-Peter Dicks tritt mit Ablauf des März 2018 in den Ruhestand. Heinz-Peter Dicks leitete am Oberlandesgericht Düsseldorf seit 2005 den Vergabesenat, den 2. Kartellsenat und den 27. Zivilsenat.

Zu Beginn seiner Tätigkeit war sein Kartellsenat insbesondere mit Rechtsfragen um die Liberalisierung der Strom- und Gasmärkte befasst und entwickelte neue Rechtsprechungsleitlinien, etwa das Verbot von langjährigen Gaslieferverträgen. Vor seinem Kartellsenat wurde in jüngster Zeit das sogenannte "Tapetenkartell" verhandelt. Tapetenhersteller hatten mehrfach Preiseerhöhungen für Tapeten wettbewerbswidrig abgesprochen. Der Senat von Heinz-Peter Dicks verurteilte die beteiligten Tapetenhersteller zu Bußgeldern in Höhe von insgesamt über 19 Millionen Euro.

Sein Vergabesenat überprüft insbesondere Vergabeverfahren des Landes Nordrhein-Westfalen und des Bundes mit erheblichen Finanzvolumen, regelmäßig in Millionen- teilweise in Milliardenhöhe. Ein Verfahrensbeispiel jüngerer Zeit ist etwa das Verfahren um die Vergabe des LKW-Mautsystems oder die Vergabe von Wasserkonzessionen. Insbesondere als Vorsitzender des Vergabesenats erlangte Heinz-Peter Dicks bundesweite Bekanntheit und wird insbesondere wegen seiner hohen fachlichen Kompetenz und seiner praxisnahen Entscheidungen geschätzt.

Heinz-Peter Dicks wuchs in Goch auf und studierte Rechtswissenschaften in Bonn. Nach seinem Referendariat begann er 1980 in Kleve als Richter auf Probe und wurde dort 1983 zum Richter am Landgericht ernannt. Seit 1993 ist er als Richter am Oberlandesgericht in Düsseldorf tätig. Ab 2005 wurde ihm als Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht die Leitung des 2. Kartellsenats, des Senats für Vergabesachen und zusätzlich des 27. Zivilsenats des Oberlandesgerichts Düsseldorf übertragen. Heinz-Peter Dicks ist verheiratet und Vater von vier erwachsenen Kindern.

Düsseldorf, 22. März 2018


Dr. Mihael Pohar
Pressedezernent
Cecilienallee 3
40474 Düsseldorf
Telefon: 0211 4971-411
Fax: 0211 4971-641
E-Mail: pressestelle@olg-duesseldorf.nrw.deE-Mail-Adresse, öffnet Ihr Mail-Programm