Der Streit um einen folgenschweren Bierglaswurf (vgl. Pressemitteilung vom 9. Oktober 2019) ist beendet: Unter dem Eindruck der Ausführungen des Vorsitzenden Richters am Oberlandesgericht Michael Kneist in der mündlichen Verhandlung am 15. Oktober 2019 hat der Versicherer seine Berufung zurückgenommen. Damit steht fest, dass der Haftpflichtversicherer des Mannes, der das Bierglas geworfen hat, für die Schäden aufkommt.

Der 4. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Düsseldorf hat deshalb den ursprünglich auf den 22. November 2019 angesetzten Verkündungstermin aufhoben.


Düsseldorf, 14. November 2019

Dr. Michael Börsch
Pressedezernent
Cecilienallee 3
40474 Düsseldorf
Telefon: 0211 4971-411
Fax: 0211 4971-641
E-Mail:
Pressestelle@olg-duesseldorf.nrw.de 
email