Der Vorsitzende Richter am Oberlandesgericht Hans Servos tritt Ende September 2011 wegen Erreichens der Altersgrenze mit 65 Jahren in den Ruhestand. Der Richter leitete 11 Jahre vor allem den für Revisionsverfahren zuständigen 4. Strafsenat.

Hans Servos hat 1974 als Richter bei dem Landgericht Mönchengladbach begonnen und war dann mehr als 11 Jahre bei dem Amtsgericht Mönchengladbach als Vorsitzender eines Jugendschöffengerichts tätig. Nach einer Abordnung zum Landgericht Mönchengladbach wechselte er 1990 zum Oberlandesgericht Düsseldorf. Nachdem er 1997 für drei Jahre erneut an das Landgericht Mönchengladbach als Vorsitzender Richter einer Strafkammer zurückgekehrt war, übernahm er im Jahr 2000 den 4. Strafsenat und den 4. Senat für Bußgeldsachen, zuletzt auch den 3. Senat für Bußgeldsachen des Oberlandesgerichts. Der 4. Strafsenat ist neben Revisions- auch für Spionageverfahren zuständig. So hat Hans Servos nach der Wiedervereinigung mehrere erstinstanzliche Spionageverfahren geleitet.

Hans Servos lebt in Erkelenz, ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder.

Düsseldorf, 30.09.2011
Ulrich Egger
Pressedezernent
Oberlandesgericht Düsseldorf
Cecilienallee 3
40474 Düsseldorf
Tel. 0211 4971-411
Fax 0211 4971-641
Email: pressestelle@olg-duesseldorf.nrw.de E-Mail-Adresse, öffnet Ihr Mail-Programm