Ab sofort können sich Interessenten für die Ausbildung zur/zum Justizfachangestellten im Oberlandesgerichtsbezirk Düsseldorf online über das Bewerberportal der Justiz bewerben. Das elektronische Bewerberportal www.justiz-ausbildung.nrw.de externer Link, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab ist ein Pilotprojekt des Oberlandesgerichts Düsseldorf, mit dem die Arbeitsabläufe für alle Beteiligten vereinfacht werden. So müssen die Bewerberinnen und Bewerber schriftliche Unterlagen erst nach einem erfolgreichen schriftlichen Test zum Einstellungsinterview vorlegen.

Justizfachangestellte sorgen für einen reibungslosen Verfahrensablauf auf den Serviceeinheiten der Gerichte und Staatsanwaltschaften. Häufig sind sie auch die erste Anlaufstelle für Rat suchende Bürgerinnen und Bürger. Sie arbeiten in den Gerichten und Staatsanwaltschaften eng mit den Richterinnen und Richtern, den Staatsanwältinnen und Staatsanwälten sowie den Rechtspflegerinnen und Rechtspflegern zusammen.

Die Ausbildungszeit zur/zum Justizfachangestellten beträgt zweieinhalb Jahre. Voraussetzung ist die Fachoberschulreife oder ein gleichwertiger Schulabschluss. Erwartet werden gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Schrift und Wort, Freude am selbständigen und flexiblen Arbeiten, Teamfähigkeit und Kontaktfreude. In einem dualen Ausbildungssystem wird das praktische Wissen bei den Amtsgerichten und den Staatsanwaltschaften, das theoretische Wissen im Berufskolleg vermittelt. Die Einstellung erfolgt zum 1. September 2013. Bewerbungen sind ab sofort möglich. Im Oberlandesgerichtsbezirk Düsseldorf werden Justizfachangestellte an den Amtsgerichten Düsseldorf, Duisburg, Krefeld, Mönchengladbach, Moers, Neuss, Wesel und Wuppertal ausgebildet.

Düsseldorf, 02.07.2012

Dr. Ulrich Egger
Pressedezernent
Oberlandesgericht Düsseldorf
Cecilienallee 3
40474 Düsseldorf
Tel. 0211 4971-411
Fax 0211 4971-641
E-Mail: pressestelle@olg-duesseldorf.nrw.de E-Mail-Adresse, öffnet Ihr Mail-Programm