Der 21-jährige türkische Staatsangehörige Yaser C. ist wegen Unterstützung der ausländischen terroristischen Vereinigung „Islamischer Staat Irak“ und Werbung um Mitglieder oder Unterstützer für weitere ausländische terroristische Vereinigungen vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf angeklagt worden. Er soll von März 2009 bis Februar 2011 im Internet terroristische Anschläge, das Märtyrertum und die Mudschaheddin verherrlicht haben, um so Mitglieder und Unterstützer für den militanten „Jihad“ zu rekrutieren. Den Tatvorwurf, von dem die Bundesanwaltschaft ausgeht, hat sie in einer Pressemitteilung näher erläutert (Pressemitteilung Nr. 26/2012 vom 04.10.2012, www.generalbundesanwalt.de E-Mail-Adresse, öffnet Ihr Mail-Programm).

Der für das Verfahren zuständige 5. Strafsenat des Oberlandesgerichts, Vorsitzender Richter Dr. Frank Schreiber, wird die Anklage prüfen und voraussichtlich in den nächsten Wochen entscheiden, ob das Hauptverfahren eröffnet und eine Hauptverhandlung durchgeführt werden soll.

Düsseldorf, 11.10.2012

Dr. Ulrich Egger
Pressedezernent
Oberlandesgericht Düsseldorf
Cecilienallee 3
40474 Düsseldorf
Tel. 0211 4971-411
Fax 0211 4971-641
E-Mail:pressestelle@olg-duesseldorf.nrw.de E-Mail-Adresse, öffnet Ihr Mail-Programm