Die Justiz NRW bietet vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten in verschiedensten Funktions- und Fachbereichen. Mit einem Hauptschulabschluss oder der Fachoberschulreife stehen Ihnen zahlreiche Ausbildungsberufe der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen zur Auswahl. Auch als Hochschulabsolventin bzw. Hochschulabsolvent können Sie in einen der spannenden Berufe der Justiz NRW einsteigen. Ganz ohne Schulabschluss oder Berufsausbildung besteht zudem die Möglichkeit, als Justizhelferin bzw. Justizhelfer dafür sorgen, dass die Bürgerinnen und Bürger sich auf die Funktionsfähigkeit der Justizbehörden verlassen können.

Informieren Sie sich zudem über aktuelle Stellenangebote der Justiz Nordrhein-Westfalen!

Duale Ausbildung zur/zum Dipl.-Rechtspfleger/in hat begonnen


Herzlich Willkommen!

Im Rahmen einer kurzen Zeremonie im historischen Plenarsaal des Oberlandesgerichts wurden die Nachwuchskräfte zu Rechtspflegeranwärterinnen und Rechtspflegeranwärtern ernannt.

Im Anschluss an die Veranstaltung sind die neuen Kolleginnen und Kollegen zur Fachhochschule für Rechtspflege in Bad Münstereifel abgereist, um den ersten, elfmonatigen fachwissenschaftlichen Studienabschnitt aufzunehmen. Insgesamt liegt ein dreijähriges duales Studium vor ihnen, um ab Herbst 2020 in den Gerichten und Staatsanwaltschaften als sachlich unabhängige Rechtspflegerinnen und Rechtspfleger wirken zu können.

 

Viel Erfolg!