Sie haben die erste Station des Referendariats erfolgreich absolviert und interessieren sich für die ordentliche Gerichtsbarkeit? Dann werden Sie Teil unseres Pilotprojekts und bewerben sich auf eine der ersten vier Stellen als wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in im Oberlandesgerichtsbezirk Düsseldorf.


Als wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in unterstützen Sie für die Dauer von bis zu einem Jahr eine ausgewählte Kammer am Landgericht oder einen ausgewählten Senat am Oberlandesgericht bei der täglichen Arbeit - beispielsweise durch juristische Recherchen, bei der Bearbeitung und Organisation von Großverfahren oder durch die Erstellung von Entscheidungsentwürfen. Bei Ihrer Arbeit werden Sie vor Ort von einem/einer Mentor/-in betreut.


Wen wir suchen:

  • Referendare/-innen des Oberlandesgerichtsbezirks Düsseldorf
  • zum Zeitpunkt der Anstellung im  6. - 8. Ausbildungsmonat
  • mit guten Kenntnissen im Zivil- , Straf- und Prozessrecht
  • und mind. der Note "vollbefriedigend" in den Stationszeugnissen der Gerichtsstation (Arbeitsgemeinschaft und Einzelausbildung)

 

Was Sie erwartet:

  • eine abwechslungsreiche Nebentätigkeit mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 8-10 Stunden
  • eine Vergütung nach TV-L in der Entgeltgruppe 13
  • ein Einsatz an einem der folgenden Gerichte:
    • Oberlandesgericht Düsseldorf
    • Landgericht Düsseldorf, Duisburg oder Wuppertal 


Sie haben Interesse?

Dann schicken Sie Ihre Bewerbung

 

  • für die Stelle am OLG Düsseldorf und die Stelle am LG Düsseldorf bis zum

                                                       30.11.2020

 

  • für die Stelle am LG Duisburg und die Stelle am LG Wuppertal bis zum

                                                       31.01.2021

 

per E-Mail an folgende Adresse:

                                                     WissMit@olg-duesseldorf.nrw.de E-Mail-Adresse, öffnet Ihr Mail-Programm

 

Bitte machen Sie in Ihrer Bewerbung Angaben dazu, warum Sie an einer Mitarbeit bei Gericht interessiert sind und an welchem der vier Gerichte Sie sich Ihren Einsatz vorstellen können. Bitte fügen Sie einen Lebenslauf sowie jeweils eine Ablichtung der Stationszeugnisse der Gerichtsstation bei.

Für Rückfragen oder weitere Auskünfte können Sie sich jederzeit gerne an Ihre/-n Ausbildungsleiter/-in vor Ort oder an Frau Richterin am Landgericht Lara Hönings (0211/4971-679; lara.hoenings@olg-duesseldorf.nrw.de E-Mail-Adresse, öffnet Ihr Mail-Programm) wenden.

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Bewerbung Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des § 2 SGB IX ist erwünscht.